Direkt zu:
Musikschule Titel
Sprache 

03.12.2019

Novemberkonzert der Musikschule

Kammermusik vom Feinsten

Kürzlich fand im Großen Saal des Alten Lyzeums das traditionelle „Novemberkonzert“ der Städtischen Musikschule Olpe statt. 

Hohe Qualität der Ensemblebeiträge

Dabei gab es auch diesmal wieder einen wunderbaren Einblick in die Ensemblearbeit der Schule, die dort schon immer einen großen Stellenwert einnimmt. Instrumentalschüler haben nämlich die Möglichkeit - neben dem reinen Unterricht – kostenfrei auch Zusatzangebote wie Orchesterspiel und Kammermusik zu wählen. Und gerade das Zusammenmusizieren mit Gleichaltrigen bringt ja zahlreiche weitere positive Aspekte.

Ursula Keller hatte das eröffnende Ensemble, bestehend aus neun Gitarristen und vier Querflötenspielern, unter anderem mit „Der Winter“ aus den Vier Jahreszeiten von Antonio Vivaldi vorbereitet. Ebenfalls aus ihrer Klasse musizierten Carla Jung, David Kreutz und Neele Weber (zusammen mit Ursula Keller) ein Arrangement des Violinkonzerts a-Moll von J. S. Bach. Die schwierigen und anspruchsvollen Passagen wurden überzeugend interpretiert.

Schüler von Ingo Samp (Josefine Häner, Niklas Ohm, Kai Sondermann und Julius Griese als Gast) präsentierten gekonnt einen Vorgeschmack auf den kommenden Regionalwettbewerb „Jugend Musiziert“ unter anderem mit einem Trompetenquartett von Rainer Bartl.

Als ein weiteres für den Wettbewerb gemeldetes Ensemble musizierten - vorbereitet von Gudrun Schumacher – Helena Mester (Klarinette) und Hannah Aßmann (Fagott) ein Duett von W. A. Mozart. Das große in die Erarbeitung dieses Werks gesteckte Engagement war gut zu hören. Helena Mester war weiterhin zusammen mit der Klarinettistin Natalie Gierse und Anna Schumacher (Querflöte) mit einem Trio von Christoph Graupner zu erleben.

Das aus mehreren Auftritten bekannte und bewährte Duo Franziska Stucke (Sopran) und Tom Reißner (Klavier) bot ebenfalls Einblicke in sein Wettbewerbsprogramm mit zwei Kompositionen von W. A. Mozart.

Den beschwingten Konzertschluss gestaltete dann das Ensemble Jana Krieger (Klavier), Alex Stieben als Gast (E-Gitarre/Schlagzeug) und Simeon Schneider (Schlagzeug/Klavier) die unter der Anleitung von Ute Redecker den Auftritt vorbereitetet hatten.

Das zahlreiche Publikum verließ das gut einstündige Konzert nach großem Applaus und sagte so „Dankeschön“ für diese wunderbaren Ensembleleistungen.

Impressionen und Fotos