Direkt zu:
Titel Kinder und Familie
Sprache 

Kinder und Familie

Wir setzen uns dafür ein, dass Kinder, Jugendliche und Familien sich in Olpe wohl fühlen. Was wir dafür tun? Wir helfen bei verschiedensten Problemen weiter, egal, ob in der Schule oder innerhalb der Familie. Wir kümmern uns um verlässliche Kindertagesbetreuung und bieten Familien notwendige Serviceleistungen an. Wir arbeiten mit Schulen und Jugendtreffs zusammen. Wir setzen uns für benachteiligte Kinder ein und sorgen so für Chancengleichheit und Integration. Kurz: Wir sind für Kinder, Jugendliche und Familien da! 

Den Kindern gilt in der Stadt Olpe besonderes Augenmerk. Die Stadtverwaltung versucht, auch für die jungen Bürger ein Umfeld zu schaffen, in dem sie nicht nur kindgerecht aufwachsen können, sondern auch Möglichkeiten erhalten, ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten.Die  Kindertagesstätten und zahlreichen Schulen Olpe bilden die Basis des breiten Bildungsangebot für die Heranwachsenden. 

Nachfolgend finden Sie Informationen über Angebote im Kinder- und Jugendbereich in der Kreisstadt Olpe.

Aufsuchende Jugendarbeit

Die Aufsuchede Jugendarbeit ist für alle Kinder und Jugendlichen da, die man draußen auf der Straße treffen kann. Sie berät, informiert, hilft und initiiert verschiedene Projekte. Michaela Vierbücher und Uli Kroes sind für die Aufsuchende Jugendarbeit in Olpe und den zu Olpe gehörenden Ortschaften zuständig.
Per Mail an aja@lorenz-jaeger-haus.de können die Mitarbeiter der Aufsuchenden Jugendarbeit ebenso wie telefonisch unter 02761 836420 kontaktiert werden. Nähere Informationen zur Aufsuchenden Jugendarbeit, über Aktionen und Projekte gibt es unter www.lorenz-jaeger-haus.de.

Dezentrale Jugendtreffs

Dezentrale Treffpunkte sind ein eigenständiges Programm der Kinder- und Jugend-arbeit. In den offenen Treffs können sich Kinder und Jugendliche mit Gleichaltrigen zwanglos treffen, ihre Freizeit gestalten und ihre Kultur erleben. Ein solcher Treff ist in der Regel dezentral, schnell erreichbar und bereichert das Leben im Dorf oder Stadtviertel. Dezentrale Treffpunkte werden von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern getragen.

Informationen zu den dezentralen Treffs in den zu Olpe gehörenden Ortschaften, den Ansprechpartnern und Öffnungszeiten erhalten Sie beim Kreis Olpe:

Die Treffpunkte


Alternativbild
Alternativbild
Alternativbild
Alternativbild
Alternativbild
Alternativbild

    Kindertagesbetreuung

    Unter dem Begriff Tagesbetreuung werden verlässlich auf Kontinuität angelegte Betreuungsmaßnahmen zusammengefasst, die zudem bestimmte Erziehungs- und Bildungsfunktionen erfüllen, wie beispielsweise die Kindertagespflege und die Kindertageseinrichtungen.

    Ansprechpartner für die Vermittlung von Plätzen, die entstehenden Kosten und weiteren Fragen ist die jeweilige Einrichtung oder das Jugendamt des Kreises Olpe. Nähere Informationen erhalten Sie auch auf der Homepage des Kreises Olpe.

    Kindertageseinrichtungen in der Kreisstadt Olpe

    Kinderlärm ist Zukunftsmusik: Und im Olper Stadtgebiet gibt es richtig viel Zukunftsmusik. Gerade in den 14 Kindergärten und Kindertagesstätten, die sich über Stadt und die umliegenden Dörfer verteilen, geht es hoch her. Zur Zeit werden in den Kindergärten in den Dörfern rund 320 und im direkten Stadtgebiet 445 Kinder betreut, ganz- oder halbtägig, hier findet jedes Kind sein Plätzchen.

    Damit auch in Zukunft die Kindergärtenplätze gesichert sind, tut sich Einiges. So schließen sich immer mehr Kindergärten zu Familienzentren zusammen. Hier steht dann nicht ausschließlich die optimale Betreuung der Kleinen im Mittelpunkt, sondern die ganze Familie wird mit einbezogen. Einfache Kinderbetreuung war gestern. Heute bieten die Kindergärten den perfekten Service für die ganze Familie.  

    Im Mittelpunkt steht natürlich der Bildungs- und Erziehungsauftrag der Kinder. So gibt es immer wieder die unterschiedlichsten Aktionen, von Waldwochen bis zu Zirkusprojekten, in den schon die Kleinen  ihre Umwelt und wichtige Persönlichkeitsmerkmale erlernen wie Selbstbewusstsein, Gemeinschaftssinn, Toleranz gegenüber anderen Menschen – all das wird in den Kindergärten vermittelt.

    Die Kinder werden als Zukunft der Gesellschaft gesehen. Aber natürlich darf auch der Spielfaktor nicht zu kurz kommen. Gerade hier im Sauerland steht den Kleinen genug Platz zur Verfügung. Tolle Spielplätze, Erkundungstouren in die Umgebung und helle, großzügige Räume zeichnen alle Kindergärten im Stadtgebiet aus.

    Kindertageseinrichtungen in Olpe und Umgebgung

    KiTa-Finder NRW

    Sie suchen ein Betreuungsangebot in einer Kindertageseinrichtung für Ihr Kind? Dann nutzen die den KiTa-Finder des Familienminesteriums NRW.

    Offene Jugendfreizeiteinrichtungen

    Offene Jugendfreizeiteinrichtungen mit hauptberuflichen Mitarbeitern (sozialpädagogischen Fachkräfte sowie haustechnischer Dienst) gibt es seit Mitte der siebziger Jahre im Kreis Olpe. Diese bestehen unter der Bezeichnung "Häuser der offenen Tür (OT). Das Kinder- und Jugendhilfegesetz begreift nach § 11 die Jugendarbeit als eine Leistung der Jugendhilfe. Angebote der Jugendarbeit dienen dazu, junge Menschen in ihrer Entwicklung zu fördern.

    Öffnungszeiten, Programm und sonstige Infos finden Sie unter:

    Alternativbild
    Telefon: 02761 8364-0
    Fax: 02761 8364-29
    www.lorenz-jaeger-haus.de
    Adresse exportieren

    Verbandliche Jugendarbeit

    Verbandliche Kinder- und Jugendarbeit orientiert sich an Interessen und Bedürfnissen von Kindern und Jugendlichen. Hier wird von jungen Menschen ehrenamtlich Kinder- und Jugendarbeit selbst organisiert, gemeinschaftlich gestaltet und verantwortet. Kinder und Jugendliche erfahren so verbandliche Jugendarbeit als Raum, den sie nach ihren Wünschen, Neigungen und Interessen gemeinsam mit Gleichaltrigen for-men und nutzen können. So vielfältig wie die Interessen von Kindern und Jugendli-chen, so vielfältig sind die Jugendverbände mit ihren unterschiedlichen Strukturen, Zielgruppen und Angeboten.

    Die verbandliche Jugendarbeit ist besonders geeignet, Gemeinschaftserfahrungen zu vermitteln, die soziale Integration junger Menschen zu fördern und sie zur aktiven Mitarbeit in Staat und Gesellschaft hinzuführen.

    Bestehenden Institutionen mit ihren Ansprechpartnern

    Alternativbild
    Alternativbild
    Alternativbild

    Familienförderung

    Nur eine familienfreundliche Stadt ist eine Stadt mit Zukunft. Um zu wachsen, muss sich eine Stadt in besonderer Weise auf die Bedürfnisse von Familien mit Kindern einstellen. Die Kreisstadt Olpe fördert daher seit vielen Jahren in besonderer Weise die Familie.

    Hierbei handelt es sich im Einzelnen um folgende Leistungen:

    • den Familienpass
    • den Sonderfonds für Schwangere und junge Mütter
    • Sozialrabatt auf Abfallentsorgungsgebühren

    Nähere Informationen zu diesen Leistungen erhalten sie unter der Rubik Bildung & Soziales - Hilfe & Unterstützung - Freiwillige Hilfen.