Direkt zu:
Informationen zum Corona-Virus
Sprache 

18.03.2020

Informationen zum Corona-Virus - Besucherregelung im Krankenhauses Olpe

Wir bitten um Beachtung der nachstehenden wichtigen Hinweise des St. Martinus-Hospitals Olpe

Der Schutz von stationär behandelten Patienten vor dem Corona-Virus und ein reibungsloser Krankenhausbetrieb haben in dieser Krisensituation höchste Priorität. Daher hat das St. Martinus-Hospital Olpe heute beschlossen, ab sofort und bis auf Weiteres keine Besuche mehr zuzulassen. Das gilt auch für alle näheren Angehörigen. Grundlage hierfür sind die Vorgaben des Landes gemäß aktueller Erlasse an die Krankenhausträger vom 15.03.2020. Diese Maßnahme ist zwar gravierend, aber dennoch unerlässlich.

Für folgende Patientengruppen gelten Ausnahmeregelungen:
Schwerstkranke Menschen, die sich im Endstadium ihrer Krankheit befinden (z. B. in der Intensiv- oder Palliativbetreuung) dürfen weiterhin Angehörigen-Besuche empfangen, da diese für beide Seiten überaus bedeutsam sind.
Väter von Neugeborenen oder eine Begleitperson dürfen während der Geburtsphase in den Kreissälen anwesend sein. Am Eingangsbereich des Krankenhauses finden entsprechende Eingangskontrollen statt.

Auch hier vor Ort ist kurzfristig mit einer steigenden Anzahl behandlungsbedürftiger #COVID19-Patienten zu rechnen. Um eine schnelle Verfügbarkeit von Intensiv- und Beatmungsplätzen zu gewährleisten, wird es daher ab sofort zu Einschränkungen in den planbaren OP-Leistungen kommen. Dringend medizinisch notwendige Leistungen werden selbstverständlich wie gewohnt erbracht.

Wir möchten an dieser Stelle noch einmal an Ihr Verständnis appellieren. All diese Einschränkungen sind notwendig, um die Patienten zu schützen und den Krankenhausbetrieb auch in diesen schwierigen Zeiten aufrecht zu erhalten. Dazu gehört auch die Verantwortung für die vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Krankenhauses, die für die Versorgung der Patienten dringend gebraucht werden.