Direkt zu:
Olpe aus der Luft
Sprache 

Qualifizierter Mietspiegel für den Kreis Olpe

Der Kreis Olpe hat erstmals einen qualifizierten Mietspiegel für sich und seine sieben kreisangehörigen Städte und Gemeinden vorgelegt.

Nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch ist ein qualifizierter Mietspiegel eine wichtige Orientierungshilfe für Mieter und Vermieter und trägt durch seine Bindungswirkung bei der Ermittlung der ortsüblichen Vergleichsmiete dazu bei, rechtliche Konflikte zwischen den Parteien zu vermeiden. Daher hat sich die Kreisverwaltung Olpe gemeinsam mit dem Gutachterausschuss für Grundstückswerte entschlossen, einen solchen Mietspiegel als Service für die Bürgerinnen und Bürger des Kreises Olpe herauszugeben.

Der Wunsch nach einem neuen Zahlenwerk war umso dringender, als der letzte vom Haus- und Grundeigentümer e.V. erstellte einfache Mietspiegel schon im Jahr 2011 herausgegeben worden war. Seitdem hatte sich jedoch der Immobilienmarkt auch im Kreis Olpe rasant verändert: Der Bedarf an Wohnraum hat deutlich zugenommen und zugleich sind bautechnische und -rechtliche Standards gestiegen, die sich in der Regel mieterhöhend auswirkten.

Der nun vorliegende Mietspiegel wurde vollständig neu erstellt auf Basis einer aktuellen, repräsentativen Datenerhebung, die vom Hamburger Beratungsunternehmen Analyse & Konzepte für das gesamte Kreisgebiet durchgeführt und ausgewertet wurde.

Begleitet wurde das Projekt von Beginn an durch den neu gebildeten Arbeitskreis „Mietspiegel“, dem Personen und Institutionen angehören, die sich auf dem regionalen Wohnungsmarkt engagieren. Dazu zählen der Kreis Olpe, die Städte und Gemeinden, Mieter- und Vermietervereine, Wohnungsgenossenschaften, Hausverwaltungen, Sparkassen und Volksbanken.

Herausgekommen ist eine umfangreiche Mietspiegelbroschüre, die erstmalig die Möglichkeit zur Bestimmung der ortsüblichen Vergleichsmiete anhand von zahlreichen individuellen Merkmalen bietet. Dabei wird zunächst eine wohnflächenabhängige Basismiete ermittelt, die mit weiteren Korrekturparametern versehen wird. Mit Faktoren wie Baujahr, Ausstattungsmerkmalen, durchgeführten Modernisierungsmaßnahmen und der Wohnlage erhält man eine mittlere ortsübliche Vergleichsmiete, sowie eine Spanne mit unteren und oberen Werten.

Der neue Mietspiegel ist ab sofort als Download erhältlich. In der Broschüre sind alle Erläuterungen, Tabellen, ein umfangreiches Wohnlagenverzeichnis, sowie die Auflistung der Mitglieder des Arbeitskreises „Mietspiegel“ und aller Ansprechpartner enthalten. Daneben gibt es einen Online-Rechner für eine komfortable und schnelle Möglichkeit zur Berechnung der ortsüblichen Vergleichsmiete. Der Download der Broschüre und die Nutzung des Online-Rechners werden kostenfrei im Internet auf der Homepage des Kreises angeboten. Eine gedruckte Version der Broschüre steht nicht zur Verfügung.

Der Mietspiegel soll regelmäßig alle zwei bis drei Jahre aktualisiert werden. So ist gewährleistet, dass für den regionalen Wohnungsmarkt des Kreises Olpe eine dauerhafte Mietwertübersicht über fast alle frei finanzierten Wohnungen zur Verfügung steht. Dieser Mietspiegel soll somit zur beabsichtigten Transparenz des Mietpreisgefüges beitragen und den Beteiligten dabei helfen, die benötigte Einigkeit zu erzielen.

Alle Informationen auf der Homepage des Kreises Olpe unter Mietspiegel / Kreis Olpe (kreis-olpe.de)

Kostenloser Download der Broschüre im PDF-Format: Qualifizierter Mietspiegel für nicht preisgebundenen Wohnraum.

Eine bequeme und schnelle Möglichkeit zur individuellen Berechnung der ortsüblichen Vergleichsmiete bietet der kostenlose Online-Rechner zum qualifizierten Mietspiegel.