Direkt zu:
Tiefbau
Sprache 

Böschungssicherung "Gehweg Parkplatz Sondern-Süd bis Bahnhof Sondern“ in Olpe-Sondern

Für die Herstellung der behindertengerechten Gehwegrampe zwischen dem Parkplatz Sondern-Süd und dem Bahnhof Sondern wurden die seinerzeit lt. Bodengutachten festgelegten Sicherungsmaßnahmen (z. B. Gründung, Stützmauer, Böschungsneigungen) berücksichtigt und umgesetzt.

Während und nach der Bauausführung stellte sich allerdings heraus, dass aus dem angewitterten Fels der westlichen (bergseits) gelegenen Böschung in einigen Teilbereichen Wasseraustritte zu verzeichnen sind. Hierdurch sind mittelfristig größere Frostabsprengungen zu erwarten, die die Benutzer der Gehwegrampe gefährden könnten.

Um diese Gefährdung auszuschließen, war bereits in dem Bodengutachten vorgeschlagen worden, die entsprechenden Bereiche der im Zuge des Gehwegbaus hergestellten westlich des Gehwegs gelegenen Böschung zu sichern. Man hatte sich jedoch darauf geeinigt, nach der Baumaßnahme und vor einer Sicherungsmaßnahme die vorhandenen geologischen Gegebenheiten über mindestens einen Winter hinweg zu beobachten. Der Geologe hat in seinem Gutachten einen Sanierungsvorschlag ausgearbeitet, der nun gem. dem vorliegenden Ausbauplan und der folgenden Baubeschreibung umgesetzt werden soll:

  • Herstellung einer Böschungssicherung aus vernageltem Sechseckgeflecht aus Stahl in zwei Teil-bereichen in unterschiedlichen Längen und Tiefen auf einer Fläche von insgesamt ca. 150 qm,

  • Herstellung einer Böschungssicherung aus hochzugfestem, rückverankertem Geogitter aus Stahl in zwei Teilbereichen in unterschiedlichen Längen und Tiefen auf einer Fläche von insgesamt ca. 325 qm,

  • Herstellung einer Böschungssicherung in kleineren Teilbereichen durch Anspritzen mit Rasen-ansaat.

Baubeginn

Bauleitung

Die Bauleitung für dieses Bauprojekt hat:

Franziskanerstraße 6
57462 Olpe
Karte anzeigen

Telefon: 02761 83-1272
Fax: 02761 83-2272
t.stupperich@olpe.de
Raum: 601
Nachricht schreiben
Adresse exportieren

Pläne zur Baumaßnahme

Fotos der Baumaßnahme

Fertigstellung

Die Fertigstellung der Baumaßnahme ist für Oktober 2020 vorgesehen.