13.07.2022

Grußwort

...von Bürgermeister Peter Weber zum Olper Schützenfest

Liebe Olper Mitbürgerinnen und Mitbürger,
liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

ich kann kaum in Worte fassen, wie sehr ich mich freue, dass wir nach der für uns alle vor einigen Jahren noch unvorstellbaren Schützenfestpause endlich wieder auf dem Ümmerich das „große Familienfest“ des St. Sebastianus Schützenverein feiern dürfen. Und ich weiß, dass es vielen von Ihnen ebenso geht. Die Vorfreude auf das gesellige Beisammensein und die gelebte Schützenfesttradition ist im ganzen Stadtgebiet zu spüren.

Wie sagt man: Erst wenn etwas nicht mehr da ist, merkt man, wie sehr es fehlt. Ja, das Schützenfest hat in den vergangenen zwei Jahren gefehlt. Sehr! Dabei waren es nicht nur die großen Dinge, wie beispielsweise das Abholen der Festmusik, das Antreten der Korporalschaften, der Festzug, das Konzert auf dem Marktplatz oder das Vogelschießen – um nur einige zu nennen. Schmerzlich vermisst wurden auch die kleinen, ganz persönlichen Schützenfestmomente. Der Biss in das erste Beff, die Freude darüber, dass man jemanden auf dem Schützenplatz entdeckt, den man monatelang nicht gesehen hat, das Kribbeln beim Singen des Olper Schützenfestliedes.

Jede und jeder von Ihnen verbindet mit dem Olper Schützenfest eigene Erinnerungen, Erlebnisse und Empfindungen. Das ist wunderbar und verstärkt nur das große Zusammengehörigkeitsgefühl der Ölper, Olper, Büterlinge und Gäste am dritten Wochenende im Juli. Genießen wir unser schönes Fest und das althergebrachte Brauchtum.

Ich wünsche uns von Herzen „Gudde Fierdahe“!

Ihr Peter Weber