Direkt zu:
Verwaltung Titel
Sprache 

19.11.2020

Smart City Pionierkommune Olpe in der Welt am Sonntag

In einem am letzten Wochenende erschienenen Interview erklären Lea Hartmann, Projektleiterin Smart City bei der Kreisstadt Olpe, und Matthias Barutowicz, Projektmanager Smart City bei der Südwestfalen Agentur GmbH, was den Ansatz von Südwestfalen beim Thema Smart Cities bundesweit einzigartig macht.

"Wir möchten digitale Ansätze nutzen, um Olpe ökonomisch, ökologisch und sozial lebenswerter für die Bürgerinnen und Bürger zu machen", beschreibt Lea Hartmann. Das vollständige Interview ist hier zu lesen: Wie Smart Cities in Südwestfalen entstehen (Welt am Sonntag vom 16.11.2020).

5 für Südwestfalen: Digital-nachhaltig-authentisch. Die Kreisstadt Olpe hat im Sommer 2019 im Team mit den Städten Arnsberg, Bad Berleburg, Menden und Soest sowie der Südwestfalen Agentur an dem Smart-Cities-Wettbewerb des Bundesinnenministeriums teilgenommen und mit der gemeinsamen Idee gewonnen. Damit zählt Olpe zu den deutschlandweit besten Bewerbern. Mehrere Millionen Euro fließen im Laufe der nächsten Jahre in die Region und voraussichtlich rund 2,1 Mio. € in die Kreisstadt.

Ziel der Förderung ist es als Pionierkommunen einen modellhaften Umgang mit den Themen Digitalisierung und Nachhaltigkeit zu entwickeln und so die Städte für Bürgerinnen und Bürger noch lebenswerter zu machen. Die im Rahmen der Förderung entstandenen Ergebnisse sollen auf andere Kommunen übertragbar sein und einen positiven Beitrag zur gesamtgesellschaftlichen Entwicklung in Südwestfalen, aber auch deutschlandweit leisten.

Modellprojekt Smart Cities: 5 für Südwestfalen

Smart City Projekt Olpe