Direkt zu:
Verwaltung Titel
Sprache 

07.12.2022

Große Resonanz auf Tiny-House-Umfrage

Alle, die mitmachen möchten, haben bis zum 31. Dezember 2022 noch die Möglichkeit, sich daran zu beteiligen.

Anfang November rief die Kreisstadt Olpe die Bürgerinnen und Bürger dazu auf, sich an einer Umfrage zum Thema Tiny Houses zu beteiligen. In Zeiten begrenzter Flächenangebote, steigender Zinsen und teurer Baumaterialien wächst allgemein das Interesse an den sogenannten Tiny Houses oder Minihäusern. In den letzten Jahren hat sich, nicht zuletzt auch durch den vermehrten Wunsch nach innovativen und nachhaltigen Wohnformen, daraus ein Wohntrend entwickelt. Bereits auf Grundstücksflächen von rund 150 qm lassen sich große Wohnträume verwirklichen. Mit Hilfe des Fragebogens soll ermittelt werden, ob das Konzept der Tiny Houses auch für Olpe interessant ist.

Bisher haben sich über 500 Personen an der Umfrage beteiligt. Die Mehrzahl der Bürgerinnen und Bürger, insgesamt 96 Prozent, steht der Idee der Minihäuser positiv gegenüber. Viele der Antwortenden können sich sogar selbst vorstellen, in einem dieser kleinen Häuser zu wohnen. Als Argumente führen sie unter anderem an, dass die Tiny Houses finanzierbar, energiesparend sowie minimalistisch sind und zugleich Gemütlichkeit bieten. Nur wenige Personen halten das Konzept für eine Modeerscheinung oder auf dem Gebiet der Kreisstadt nicht umsetzbar.  

„Wir freuen uns über die große Beteiligung, die zeigt, dass es sich um ein aktuelles Thema handelt, mit dem sich viele Menschen auseinandersetzen“, so Judith Feldner, Technische Beigeordnete der Kreisstadt. „Für uns ist es wichtig, die Meinung der Bürgerinnen und Bürger zu hören – sowohl die befürwortenden Rückmeldungen als auch die kritischen Stimmen.“

Die Umfrage steht bis zum 31. Dezember 2022 online unter https://www.olpe.de/Tiny-Houses zur Verfügung. Die Ergebnisse werden im ersten Quartal des kommenden Jahres veröffentlicht.