Direkt zu:
Verwaltung Titel
Sprache 

27.08.2019

Kammerkonzert im Alten Lyzeum

Streichquartettkonzert mit Frederik Koos und Gästen

Das „Manas Quartett“ mit Dorothée Royez und Eva Unterneger (Violine), Frederik Koos (Viola) und Werner Stephan (Violoncello) konzertiert auf Einladung der Städtischen Musikschule Olpe am Sonntag, 8. September um 11.00 Uhr im Großen Saal des Alten Lyzeums. 

Städtische Musikschule lädt zu hochwertigem Kammerkonzert ein

Auf dem Programm stehen Werke von Juan C. Arriaga und Felix Mendelssohn-Bartholdy. Frederik Koos – seit Schuljahr 18/19 an der Musikschule Olpe tätig – wird das Konzert moderieren.

Dorothée Royez begann im Alter von sechs Jahren mit dem Violinunterricht und nahm 2009 Ihr Studium bei Prof. Christine Busch an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart auf. Anschließend ging sie in die Klasse von Erik Schumann, Professor an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt. Dorothée Royez spielte in Ensembles wie dem Nationalorchester Mannheim, der Staatskapelle Wiesbaden, den Stuttgarter Philharmonikern, dem Württembergischen Kammerorchester oder der Jungen Deutschen Phil-harmonie. Neben dem Orchesterspiel ist Kammermusik für sie von größter Wichtigkeit und sie gastiert regelmässig bei Kammermusikfestivals, vor allem in Deutschland und ihrer Heimat Frankreich. Derzeit lebt Dorothée Royez als freischaffende Musikerin und Lehrerin an verschiedenen Musikschulen in Berlin.
Eva Unterweger wurde 1990 in Albstadt-Ebingen geboren und erhielt dort im Alter von 4 Jahren ihren ersten Geigenunterricht. Nach dem Bachelorstudium bei Prof. Sebastian Hamann an der Hochschule Luzern führte sie ihr Studium an der Sibelius Akademie Helsinki bei Prof. Kaija Saarikettu weiter. Anschließend studierte Eva Unterweger Violine und Barockgeige in den Klassen von Prof. Anke Dill und Prof. Christine Busch an der Hochschule für Darstellende Kunst und Musik Stuttgart und schloss 2017 ihren Master erfolgreich ab. 2012 war sie Mitglied des Gustav Mahler Jugendorchesters. In der Spielzeit 2014/15 spielte sie in der Badischen Staatskapelle Karlsruhe. Seit September 2017 ist sie festes Mitglied der 2. Violinen der Bochumer Symphoniker.
Frederik Koos, aufgewachsen in Karlsbad bei Karlsruhe, erhielt seinen ersten Violinunterricht an der Musikschule Ettlingen. Nach prägenden Jahren begann er 2009 sein Viola-Studium in der Klasse Prof. Philippi an der HfMDK Stuttgart. Im Jahr 2012/2013 verbrachte er ein Auslandsstudium am CNSM de Paris. Frederik Koos war langjähriges Mitglied der Jungen Deut-schen Philharmonie und sammelte darüber hinaus Erfahrungen in renommierten Klangkörpern, wie den Essener Philharmonikern, der Neuen Philharmonie Westfalen, den Bochumer Symphonikern u.a. Seit dem Schuljahr 2018/2019 ist Frederik Koos als Geigen- und Bratschenlehrer an den Musikschulen Olpe und Wenden engagiert. Als Kammermusiker ist er regelmäßig zu Gast auf Festivals in In- und Ausland, u. a. dem Festival Frankfurter Musikmesse, Les Art Franchiss' (Fr), Musique au Bois (Fr), Klassik und Jazz Festival Tübingen oder Aigues-Vives en Musique (Fr).
Werner Stephan (*1990) bekam den ersten Cellounterricht bereits mit 6 Jahren. Ab 2009 war er Student an der Hochschule für Künste Bremen. Zunächst studierte er bei Prof. Alexander Baillie dann bei Johannes Krebs (Solocellist der Bremer Philharmoniker). Danach startete er seinen Master of Music bei Prof. M. Sanderling an der Hfmdk Frankfurt und ist nun bei Sabine Krams. Er besuchte Meisterkurse bei Prof. Peter Bruns, Prof. Konstantin Heidrich, David Grigorian, Prof. Claudio Bohórquez und Prof. Reinhard Latzko.
Von 2010 bis 2017 war er Mitglied der Jungen Deutschen Philharmonie. Er absolvierte zu dem eine zweijährige Akademie an der Deutschen Oper Berlin. Er spielt seit vielen Jahren Kammermusik in verschieden Besetzungen und debütierte 2008 als Solist im Gewandhaus zu Leipzig mit dem Cellokonzert von Edouard Lalo. Seit 2018 ist Werner Stephan als stellvertretender Solocellist bei der Philharmonie Südwestfalen engagiert.
Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei – am Ausgang wird um einen angemessenen Beitrag zur Kostendeckung gebeten.

Programm Kammerkonzert 8. Sept.2019

Impressionen und Fotos