Direkt zu:
Verwaltung Titel
Sprache 

03.02.2020

Kooperation „Offener Bildungsraum der Zukunft“

Am Samstag, den 8. Februar 2020, unterzeichnet die Stadt Olpe gemeinsam mit der Universität Siegen und dem Kreis Olpe im Rahmen eines Festakts eine Kooperationsvereinbarung zum Thema „Offener Bildungsraum der Zukunft – Bildungs Connector: Olpe“. Ziel der Initiative ist zunächst die nachhaltige Erforschung und Begleitung der (Weiter-) Entwicklung digitaler Kompetenzen in Modellschulen verschiedener Schulformen vor Ort.

Das für die Zukunft geplante ganzheitliche Konzept „Bildungs Connector Olpe (bc:Olpe)“ umfasst dabei Erfahrungs- und Wissenstransfer durch innovative Lehrveranstaltungen, die alle drei Phasen der Lehrerbildung miteinander in einem offenen Lehr-Lernlabor in Olpe verbinden können. Daran angeschlossen sind die konkrete Begleitung, Etablierung und Erforschung des Einsatzes bzw. der Implementierung digitaler Medien und Werkzeuge in den kooperierenden Olper Schulen. Es handelt sich inhaltlich und organisatorisch um ein exemplarisches Modellprojekt zur digitalen Transformation im Bildungsbereich in Deutschland.

Der Festakt findet im Weiterbildungszentrum Olpe (Kurfürst-Heinrich-Straße 34, 57462 Olpe) statt und beginnt um 12:00 Uhr mit einem Impulsvortrag zum Thema „Digitale Lebenswelten erfordern Digitale Kompetenzen“ von Tom Weinert, der im Polizeipräsidium München das Ressort „Neue Medien“ leitet. Um 13:00 Uhr folgt die Unterzeichnung der Kooperations-vereinbarung durch den Rektor der Universität Prof. Dr. Holger Burckhart, den Landrat des Kreises Olpe, Frank Beckehoff, und Bürgermeister Peter Weber. Der parlamentarische Staatssekretär im Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, Klaus Kaiser, wird ein Grußwort sprechen.

Peter Weber: „Die Stadt Olpe hat früh erkannt, dass Bildung eines der wichtigsten Themen überhaupt ist. Der Erfolg unserer Gesellschaft, aber auch der Erfolg jedes Einzelnen ist von guter Bildung abhängig. Daher stand und steht die Entwicklung unserer Schulen ganz oben auf der Agenda. Die Kooperationsvereinbarung ist der Startschuss zu einer Vertiefung der Zusammenarbeit und für die Kommunen der Region sehr wertvoll. Sie ist eine Vereinbarung ganz im Sinne der Bürgerinnen und Bürger in Olpe und vor allem ein Gewinn für die Kinder und Jugendlichen in der Stadt Olpe und auch darüber hinaus.“

Eingebettet ist der Festakt in ein umfangreiches Rahmenprogramm: Von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr bieten ExpertInnen der Universität Siegen zusammen mit Partnern 15 verschiedene Workspaces für Professionals (Akteure aus Schulpraxis und –verwaltung, insbesondere Lehrerinnen und Lehrer sowie EntscheidungsträgerInnen) an. Es geht darum, innovative Forschung, Lernumgebungen und Materialien aus verschiedenen Fachbereichen vorzustellen und darüber ins Gespräch zu kommen. Dabei können digitale Medien wie 3D-Druck, VR-Brillen, AR-Tablets etc. ganz konkret in Settings für Bildung ausprobiert und diskutiert werden.

Zwischen 14:00 und 16:00 Uhr stehen die Workspaces auch interessierten Bürgerinnen und Bürgern zum ausgiebigen Erforschen und Ausprobieren offen. Die Teilnahme ist kostenlos (bitte Anmeldung per E-Mail an ingo.witzke@uni-siegen.de).

Tag des offenen Bildungsraumes der Zukunft (PDF, 601 kB)