Direkt zu:
Verwaltung Titel
Sprache 

20.12.2011

Pressemitteilung Miteinander in Olpe

Zum fünften Mal erscheint Kalender der Religionen und Kulturen

Dem muslimischen Nachbarn zum Ramadanfest gratulieren oder als Muslim dem christlichen Arbeitskollegen ein gesegnetes Weihnachtsfest wünschen – solche Gesten fördern das friedliche Miteinander, das gegenseitige Verständnis und die gute Nachbarschaft. Doch wann ist Ramadan? Und wann feiert der russisch-orthodoxe Nachbar Weihnachten? Ein Blick in den Kalender der Religionen und Kulturen hilft.

Der Verein „Miteinander in Olpe“ hat den Kalender zum fünften Mal herausgegeben. Im DIN-A4-Format weist er auf die Feste und Feiertage der großen Religionen hin. Auch an die speziellen Olper Festtage ist gedacht, denn Agathafest, Schützen- und Stadtfest finden sich in dem kostenlosen Kalender. Er ist in einer Auflage von 2.500 Exemplaren erschienen und liegt in Rathaus, Stadtbücherei, Olpe Aktiv, Kirchen, Moschee, Schulen und Kindergärten, Sparkasse, Volksbank, Buchhandlung Dreimann und Bücherstube Hachmann aus.

Eines der ersten Exemplare des neuen Kalenders nahm jetzt Bürgermeister Horst Müller in Empfang. Er war überrascht über die verschiedenen Neujahrstage. So feiern Chinesen am 23. Januar Neujahr, Iraner am 20. März und Tamilien am 13. April. Der Bürgermeister lobte ausdrücklich das Engagement des Vereins, der inzwischen etwa 85 Mitglieder hat. Horst Müller versprach, im kommenden Jahr einmal zum Stammtisch von „Miteinander in Olpe“ zu kommen, der jeweils am ersten Dienstag im Monat im Lokal „Anno 1831“ stattfindet.

Vereinsvorsitzender Johannes Haarmann und seine Mitstreiter stellten bei der Kalenderübergabe auch das Programm für das kommende Jahr vor. Fortgesetzt wird die beliebte Reihe „natürlich miteinander“ – und zwar mit einer Energie-Exkursion, einer Familienwanderung, einer stadtökologischen Führung und einem herbstlichen Basteln. Neu im Programm ist die Reihe „miteinander kochen". Dabei wird ein Rezept mit „Migrations-Hintergrund“ gemeinsam verwirklicht und das Ergebnis gemeinsam verzehrt. Vorgesehen sind in 2012 ein polnisches, ein griechisches, ein bulgarisches und ein philippinisches Rezept.

Gleich zum Jahresbeginn gibt es ein interessantes Miteinander-Gespräch. Rechtsanwältin Inge Voß informiert am 9. Januar, 19 Uhr, im Haus der Begegnung (Löherweg 9 in Olpe) über das Familienrecht in der Türkei. Im Februar informiert Karl-Wilhelm Menke, der Leiter des Caritas-Zentrums Olpe, über die Betreuung und Pflegesituation von Migranten in Olpe. Interessenten sind zu allen Veranstaltungen von „Miteinander in Olpe“ willkommen.