Direkt zu:
Verwaltung Titel
Sprache 

04.04.2019

Sitzung des Ausschusses Bildung, Soziales, Sport

Am Mittwoch, dem 03.04.2019, fand die 30. Sitzung der laufenden Sitzungsperiode des Ausschusses Bildung, Soziales, Sport statt.

Im Mittelpunkt der Sitzung stand die Eingangsklassenbildung in den Grundschulen der Kreisstadt Olpe, insbesondere die an der Grundschule Düringer mit Teilstandort in Dahl. Dies wurde schon unmittelbar zu Beginn deutlich, als der Ausschussvorsitzende Klaus Peter Langner vorschlug, den Tagesordnungspunkt mit Blick auf die hierzu zahlreich erschienenen Besucher nach vorne zu setzen.

Am Teilstandort Dahl der Grundschule Düringer sind lediglich 15 Kinder angemeldet worden, was nach Stellungnahme der Unteren Schulaufsichtsbehörde, die durch Frau Ute Roth im Ausschuss vertreten wurde, nicht ausreicht, um dort eine stabile Eingangsklasse zu bilden. Hierfür ist eine Zahl von mindestens 17 Kindern erforderlich.

In der Diskussion wurde deutlich, dass fraktionsübergreifend eine Klassenbildung in Dahl gewünscht ist, in erster Linie auch, um den Schulstandort in Dahl längerfristig zu sichern. Auf der anderen Seite wurde mehrheitlich auch die Auffassung vertreten, dass eine Verteilung der Kinder gegen den Standortwunsch der Eltern nicht erfolgen soll. Aufgrund dieser Konstellation wurde die Schulverwaltung beauftragt, nochmals in Abstimmung mit den Schulaufsichtsbehörden einen Lösungsversuch zu unternehmen, der diese beiden - eigentlich gegensätzlichen Positionen - unter einen Hut bringen könnte. Die Angelegenheit wird in der Stadtverordnetenversammlung in der kommenden Woche weiter beraten.

Im weiteren Verlauf der Sitzung standen zunächst verschiedene Berichte aus dem Rathaus auf der Tagesordnung: Die Leiterin der Stadtbücherei, Frau Friederike Baberg, stellte ebenso ihren Jahresbericht vor, wie der Stadtarchivar, Josef Wermert. Weiterhin berichtete die Jugend- und Integrationsbeauftragte, Frau Judith Schulte, und Vertreter des Jugendparlaments der Kreisstadt über ihre Arbeit und aktuelle Projekte.

In einem weiteren Tagesordnungspunkt wurde eine einstimmige Beschlussempfehlung an den Stadtrat ausgesprochen, den EDV-Support der Schulen künftig durch die Südwestfalen-IT GmbH wahrnehmen zu lassen und in dem Zusammenhang in größerem Umfang in die EDV-Infrastruktur an den städtischen Schulen zu investieren (Gesamtvolumen der Maßnahmen in 2019 rd. 135.000,- €).

Nähere Informationen zum Sitzungsablauf und weiteren Tagesordnungspunkten finden Sie in Kürze auf dieser Homepage unter dem Stichpunkt „Politik - Ratsinformationssystem.