Direkt zu:
Verwaltung Titel
Sprache 

16.11.2011

Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses am 15.11.2011

3. Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses am 15.11.2011

Der Rechnungsprüfungsausschuss hat sich in der gestrigen Sitzung u. a. mit dem Bericht über die Prüfung des Jahresabschlusses der Kreisstadt Olpe zum 31.12. 2010 beschäftigt.

Empfehlung des Rechnugsprüfungsausschusses an die Stadtverordnetenversammlung

Die Ergebnisse der Prüfung wurden anhand einer Power-Point-Präsentation vorgestellt. Der Rechnungsprüfungsausschuss hat sich dem Prüfungsbericht sowie dem uneingeschränkten
Bestätigungsvermerk des Rechnungsprüfungsamtes, der insbesondere feststellt, dass die Prüfung zu keinen Einwendungen geführt hat, angeschlossen. Der Rechnungsprüfungsausschuss empfiehlt der Stadtverordnetenversammlung, den Jahresabschluss 2010 mit einer Bilanzsumme von 244.202.304,50 EUR festzustellen sowie zur Deckung des Jahresfehlbetrages in Höhe von 6.336.385,53 EUR, entsprechend
dem Vorschlag des Bürgermeisters, die Ausgleichsrücklage (4.428.904,81 EUR) in Höhe ihres Restbestandes in Anspruch zu nehmen und den verbleibenden Fehlbetrag von 1.907.480,72 EUR der Allgemeinen Rücklage (110.595.972,01 EUR)  zu entnehmen. Darüber hinaus hat der Ausschuss der Stadtverordnetenversammlung empfohlen, dem Bürgermeister für den Jahresabschluss 2010 Entlastung zu erteilen. Die komplette Sitzungsniederschrift mit ausführlicher Beschlussdarstellung können Sie in Kürze über das Ratsinformationssystem unter der Rubrik „Politik“ abrufen.