Direkt zu:
Verwaltung Titel
Sprache 

10.02.2020

Die Stadt Olpe ehrte ihre Ruheständler und Jubilare

Am vergangenen Freitag fand die alljährliche Feierstunde zur Ehrung der Ruheständler und Dienstjubilare des letzten Jahres in „Olpes guter Stube“, der Stadthalle, statt.

Bürgermeister Peter Weber, die Technische Beigeordnete Judith Feldner, Hauptamtsleiter Georg Schnüttgen und Personalratsvorsitzender Christian Koch waren vor Ort, um die ausgeschiedenen und aktiven Mitarbeiter zu begrüßen. Peter Weber eröffnete die Veranstaltung und sprach den Anwesenden seinen Dank aus: „Mit Ihrer langjährigen Verbundenheit der Stadt Olpe gegenüber und Ihrem tatkräftigen Einsatz haben Sie alle grundlegend dazu beigetragen, dass unsere schöne Kreisstadt heute so positiv dasteht. Dafür möchte ich mich bei Ihnen ganz herzlich bedanken.“ 

Acht Mitarbeiter der Stadtverwaltung wurden in den verdienten Ruhestand verabschiedet: Helmut Damm, Ulrich Grebe, Wilfried Hilden, Sigrid Mynar, Brigitte Scholemann, Klaus-Dieter Scholemann, Jutta Wilde sowie Juliana Kleine, die nicht an der Feier teilnehmen konnte.

Fünf der Anwesenden feierten ihr 40-jähriges Dienstjubiläum: Thomas Feldmann, Christoph Kordes, Thomas Mester, Peter Püttmann und Petra Zimmer. Katharina Bese und Jochen Weide, beide 25-jährige Dienstjubilare, waren terminlich verhindert und daher nicht in der Stadthalle. 

In seiner Ansprache ging Peter Weber auf den Wandel der Zeit und die Veränderungen der Arbeitswelt ein und gab einen Ausblick auf die Zukunft: „Seit Ihrem ersten Arbeitstag hat sich nicht zuletzt aufgrund der Digitalisierung vieles in Ihrem beruflichen Umfeld verändert und Sie waren angehalten, sich immer wieder auf neue Situationen, Prozesse, Herangehensweisen einzustellen, flexibel zu bleiben. Auch für Olpe und die Stadtverwaltung stehen in den kommenden Jahren fortschreitende Entwicklungen auf dem Programm, die das Bild unserer Stadt und unserer Arbeit als Verwaltung nachhaltig prägen werden. Das beschlossene städtebauliche Konzept Innenstadt und der Neubau des Olper Bürgerhauses werfen ihre Schatten voraus.“

Anschließend würdigte der Bürgermeister jeden Einzelnen persönlich und schilderte in humorvoller Weise den beruflichen Werdegang sowie die eine oder andere Anekdote aus dem Rathausleben bevor man sich dem geselligen Teil des Abends in gemütlicher Runde widmete.