Direkt zu:
Verwaltung Titel
Sprache 

News aus dem Rathaus

Start der Sekundarschule
Mit einem Wortgottesdienst begann am heutigen Morgen in Olpe und Drolshagen der Schulbetrieb an der neu gegründeten Sekundarschule der Kreisstadt Olpe. Nach Grußworten und besten Wünschen für die Schülerinnen und Schüler durch die beiden Bürgermeister, Horst Müller und Theo Hilchenbach, sowie die Schulleiterin, Frau Limper-Stracke, wurden die Eltern sowie die Schülerinnen und Schüler mit einem bunten Rahmenprogramm durch die an den Standorten befindlichen Hauptschulen willkommen geheißen. Abschließend begrüßten die neuen Lehrerinnen und Lehrer mit einem Lied die neuen Schülerinnen und Schüler.  Aus den gefüllten Veranstaltungsräumen ging es dann für die Kinder in die neuen Schulräume während die Eltern noch die Möglichkeit hatten, offene Fragen mit den anwesenden Lehrerinnen und Lehrern, der Schulleitung oder Vertretern des Schulträgers zu klären. Insgesamt startet die Sekundarschule mit 114 Kindern am Hauptstandort in Olpe sowie 54 Kindern am Teilstandort in  Drolshagen. Alle Beteiligten wünschen den neuen und gleichzeitig ersten Schülerinnen und Schülern der Sekundarschule Olpe mit Teilstandort in Drolshagen einen guten und erfolgreichen Start in den neuen Lebensabschnitt.  Weiterlesen
Spielzeit 2013-2014
  Mit Herbert Knebels Soloprogramm “Ich glaub ich geh kaputt“ am 4. Oktober und Murat Isbogas “50 Jahre Almanya“ am 18. Oktober endet der Kultursommer 2013 mit zwei tollen Kabarettveranstaltungen. Theaterprogramm -von besinnlich und heiter bis zur Unterhaltung mit Niveau-   Das Theaterprogramm der kommenden Spielzeit 2013-2014 in der Stadthalle Olpe beginnt am 7. November mit dem Schauspiel „Mr. & Mrs. Nobel“ von Esther Vilar. Das Stück mit Michael Roll und Christine Hammacher in den Hauptrollen erzählt von der Begründung des Nobelpreises und ist ein eindringliches Plädoyer für den Weltfrieden.   Die Komödie „Altweiberfrühling“ von Stefan Vögel mit Ellen Schwiers, Frank Hangen u. a. zeigt am 21. November auf amüsante Weise, dass es sich lohnt, auch im Herbst des Lebens den Mut aufzubringen, Visionen und Ideen durchzusetzen. Martha muss ihren Laden schließen und will eine Boutique eröffnen. Doch Pfarrer Walter hat den Raum für seine Bibelgruppe vorgesehen. Wer wird sich durchsetzen?   „Das Gespenst von Canterville“ spukt am 28. November mit Thomas Stroux und Josef Baum in den Hauptrollen über die Bühne der Olper Stadthalle. Die burleske Gesellschaftssatire von Oscar Wilde, mehrfach auch erfolgreich verfilmt, ist nach wie vor beliebter Stoff für die Theaterbühnen weltweit.   Mit „My Fair Lady“ von Frederic Loewe ist erstmals eines der erfolgreichsten Musicals aller Zeiten in der Kreisstadt zu sehen. Am 12. Dezember gastiert die Kammeroper Köln mit großem Ensemble und Orchester in Olpe. Es erklingen unvergessene Evergreens wie „Ich hätt´ getanzt heut´ Nacht“, Es grünt so grün“, „In der Straße wohnst du“ u. v. a.   Im Chanson-Musical „Ein Mann geht durch die Wand“ wird am 23. Januar die Geschichte eines  schüchternen Postbeamten aus Paris erzählt, der die Beute aus seinen Einbrüchen an die Armen verteilt, um die Aufmerksamkeit seiner Angebeteten zu erlangen. Erfolgskomponist Michel Legrand schrieb die Musik dazu.    Das Ohnsorg-Theater aus Hamburg kommt am 6. Februar mit seinem Erfolgsstück „Ganze Kerle“ nach Olpe. Hinnerk und seine Freunde wollen Geld für ein Mädchen sammeln, das sich einer teuren Operation unterziehen müsste. Die Idee: Eine Wohltätigkeitstravestie-Show. Ob das man gut geht?   Kristine Walther und Carsten Klemm spielen am 13. März die Hauptrollen im Stück „Verbrennungen“ von Wajdi Mouawad. Erzählt wird die durch unsägliche Kriegswirren geprägte Geschichte einer Familie, hochgradig aktuell und inszeniert mit Bildern, die sich unauslöschlich in das Gedächtnis einbrennen. Die Inszenierung  erhielt den 1. INTHEGA-Preis „Neuberin“ 2011.   Das Theaterprogramm endet am 27. März mit der Komödie „Die Nervensäge“ von Francis Veber mit Winfried Glatzeder und Marcus Ganser in den Hauptrollen. Profikiller Ralph soll einen Mafioso erledigen. Doch daraus wird nichts. Das Nervenbündel Francois taucht im irrtümlich doppelt vergebenen Hotelzimmer auf und stört Ralphs Pläne. Der Wahnsinn nimmt seinen Lauf.  Konzertreihe „AbisZet“   Die Reihe „AbisZet“ beginnt am 14. November mit einem Konzert der Werner Richard - Dr. Carl Dörken Stiftung. Alexej Gerassimez, einer der begabtesten und gefragtesten Schlagzeuger unserer Zeit, stellt in der Aula der Realschule Olpe sein Programm „Colours Of Percussion“ vor. Der hochbegabte Musiker aus Essen wird von der Fachwelt auch gern als Grenzüberwinder am Schlagzeug bezeichnet.   Musikerinnen und Musiker aus heimischen Gefilden finden sich am 18. Dezember zum Konzert „Klanglichter“ in der Stadthalle Olpe zusammen. Sie präsentieren mit Musik u. a. von Mozart, Schumann und Léhar „Festliche Impressionen aus der Musikgeschichte“. Es wirken u. a. die Sängerinnen Christina Heuel und Anke Strugalla, der Pianist Peter Hoberg, der Hornist Gerhard Reuber mit einem Brass-Ensemble und der Gospelchor Upstairs mit. Der Reinerlös des Konzertes ist für den Erhalt des Evangelischen Kirchengebäudes in Olpe bestimmt.   Lyrik und Prosa kombiniert mit Klezmer-Musik. Das sind die Zutaten des Programms „Tiefer beugen sich die Sterne“. Am 16. Januar liest die bekannte Schauspielerin Nina Hoger Texte von Else Lasker-Schüler in der Aula der Realschule Olpe. Die von den Nazis verfolgte Schriftstellerin wurde mit ihrem Gedichtband „Meine Wunder“ bekannt. Das Ensemble des Klarinettisten Reinald Noisten komplettiert den spannungsgeladenen Abend mit Klezmer-Musik. Die „Matthäus-Passion“ von Johann Sebastian Bach ist eines der größten Meisterwerke der Musikgeschichte. Das Oratorium wird mit Solisten, der Camerata Instrumentale Siegen sowie dem Kammerchor Olpe und dem Vokalkurs am St.-Franziskus-Gymnasium Olpe am 6. April in der St.-Martinus-Kirche Olpe aufgeführt. Die Leitung hat Dietmar Schneider.   Kinder- und Jugendtheater   Wie in jedem Jahr steht auch diesmal wieder eine Familienvorstellung in der vorweihnachtlichen Zeit auf dem Spielplan der Stadthalle. Am 30. November gastiert das Theater mit Horizont aus Wien mit dem Märchen-Musical „Die kleine Meerjungfrau“ von Clemens Handler und Gernot Kogler nach Hans Christian Andersen in Olpe. Weitere Aufführungen, die sich an die Kindergärten und Schulen richten sind:   Der Froschkönig -nach den Gebrüdern Grimm- am 11. Dezember (Kindergärten, 1. und 2. Schuljahr)   Die Geschichte von Lena –von Kira Elhauge und Michael Ramiose- am 12. März (ab 5. Schuljahr)   Peter Pan –nach James Matthew Barrie- am 18. März (1. bis 4. Schuljahr)   Tschick –nach Wolfgang Herrndorf- am 1. Juli (ab 8. Schuljahr) Benefizkonzert   Die Big Band der Bundeswehr unter der Leitung von Christian Weiper gastiert am 3. Dezember mit einem Showkonzert in der Olper Stadthalle. Der Reinerlös des Abends geht an den Olper Verein „Frauen helfen Frauen e. V.“  Reihe „blue notes“   Die letzte Veranstaltung der diesjährigen Reihe „blue notes“ steht am 15. Dezember auf dem Programm. Nach den Erfolgen in den Jahren 2011 und 2012 wird die Tom Browne Band aus Köln erneut zum beliebten Special „Swinging Christmas“ in der Stadthalle Olpe aufspielen.    Alle Veranstaltungsangebote sind in einem 72-seitigen Programmheft, das soeben erschienen ist, ausführlich dargestellt. Das Heft enthält außerdem viele Informationen zu weiteren Veranstaltungen beispielsweise der Musikschule, der Stadtbücherei und der Olper Vereine.   Das Programmheft liegt kostenlos u. a. im Rathaus Olpe, im Alten Lyzeum Olpe und  im Freizeitbad Olpe zur Mitnahme aus. Auf Wunsch wird das Heft auch kostenfrei zugeschickt (Tel. 02761 831299). Weiterlesen
02.09.2013
Pressemitteilung des Vereins Miteinander in Olpe e. V.
Am Sonntag, 08.09. lädt der Verein „Miteinander in Olpe“ zu einem Tagesausflug zum Freilichtmuseum nach Hagen ein. Im Freilichtmuseum Hagen erlebt man Geschichte hautnah. Gezeigt werden Momente der Handwerks- und Technikgeschichte Westfalens und Lippes der letzten drei Jahrhunderte. Los geht es um 10.00 Uhr am Busbahnhof. Die Rückkehr ist gegen 18.00 Uhr. Die Fahrkosten betragen pro Person 10,00 €.   Es sind noch Plätze frei. Anmeldung bei Johannes Haarmann unter Tel. 02761/1830, E-Mail miteinanderinolpe@gmx.de Weiterlesen
02.09.2013
Alternativbild
Verein des Monats der Kreisstadt Olpe im September 2013 ist der Kreissportbund Olpe e. V.. Weitere Informationen zum Verein erhalten Sie unter www.ksb-olpe.org. Weiterlesen
02.09.2013
30. Westfälischer Hansetag in Rüthen
Olpe und Attendorn präsentieren sich beim 30. Westfälischen Hansetag in Rüthen Ein gemeinsamer Messestand informiert am Wochenende 7. und 8. September über die Hansestädte. Vom ... weiterlesen
Alternativbild
„Im Sommer sind saisontypisch insbesondere die jungen Männer und Frauen mit einem frischen Ausbildungsabschluss auf der Suche nach einem neuen Arbeitsplatz. Im Vergleich zum Vormonat sind 14,1 Prozent mehr Männer und Frauen unter 25 Jahren arbeitslos gemeldet. Das ist eine gute Chance für heimische Unternehmen, neuen Fachkräftenachwuchs an sich zu binden“, so Dr. Bettina Wolf, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Siegen. Insgesamt sind derzeit 12.649 Menschen arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote steigt von 5,4 Prozent auf 5,5 Prozent im August. In diesem Monat sind im Bezirk der Agentur für Arbeit Siegen 3,2 Prozent (392 Personen) mehr Menschen arbeitslos als im Juli. Hier erhalten Sie den Arbeitsmarktbericht für August 2013. Weiterlesen
28.08.2013
Alternativbild
Mit Beginn des Schuljahres 2013/2014 hat sich die Schullandschaft in der Kreisstadt Olpe nachhaltig verändert. Im nachfolgenden Überblick möchten wir über die wesentlichen Neuerungen informieren:   Veränderungen im Bereich der Sekundarstufe I:   Die Hauptschule Hakemicke sowie die Realschule Olpe-Drolshagen haben erstmals keine Schülerinnen und Schüler mehr aufgenommen.   Die neu gegründete Sekundarschule beginnt am 05. September 2013 an zwei Standorten mit ihrem Schulbetrieb. Zum einen am Hauptstandort in Olpe, Quellenweg 6-10 und zum anderen am Teilstandort Drolshagen im Herrnscheider Weg 33. Somit steht einem erfolgreichen Schulstart nichts mehr im Wege. Für diesen werden insbesondere die Schulleiterin Frau Claudia Limper-Stracke und der stellvertretende Schulleiter Herr Matthias Daub mit ihrem Kollegium Sorge tragen.   Die neue Schule ist wie folgt zu erreichen:  
  • Hauptstandort Hakemicke, Quellenweg 6 – 10, 57462 Olpe Tel.: 02761/9447-41
  • Teilstandort Herrnscheid, Herrnscheider Weg 33, 57489 Drolshagen Tel.: 02761/97629-31 
Veränderungen im Grundschulbereich:   An der Katholischen Grundschule Gallenberg wurde erstmals ein Ganztagsangebot eingerichtet. Als Träger fungiert die OT Lorenz-Jaeger-Haus. Hier sind noch einige Plätze frei. Interessenten können sich gerne unmittelbar mit der Schule unter 02761/66738 oder auch mit der Kreisstadt Olpe, Frau Sandra Mirek (Tel.: 02761/83-1303), in Verbindung setzen.   Bei Inanspruchnahme des Ganztagsangebotes ist eine Kostenpauschale in Höhe von 60,00 € monatlich zu zahlen. Hinzu kommen noch 37,50 € für die Mittagsverpflegung, insgesamt somit 97,50 € im Monat. Empfänger von Sozialleistungen (z.B. Arbeitslosengeld II o.ä) können sich von der Beitragspflicht befreien lassen. Informationen hierzu erhalten Sie unter Tel. 02761/83-1303.   Des Weiteren läuft die Katholische Grundschule Hohenstein ab dem kommenden Schuljahr sukzessive aus. Neue Schülerinnen und Schüler wurden daher nicht mehr aufgenommen. An Stelle dessen haben die Jahrgänge eins und zwei der Gemeinschaftsgrundschule Hakemicke ihren Standort vom Quellenweg 6 an den Standort der Hohensteinschule in der Bergstraße 18 verlegt. Auch die Leiterin der Grundschule Hakemicke, Frau Anke Olberts, wird ab sofort dort zu erreichen sein. Zum Schuljahr 2014/2015 werden dann noch die Jahrgänge drei und vier umziehen, so dass ab dem August 2015 die Grundschule Hakemicke vollständig am „Hohenstein“ angesiedelt ist. Das Gebäude in der Hakemicke wird dann von der Sekundarschule genutzt.   Telefonisch sind die Schulen nach wie vor wie folgt zu erreichen:
  • Grundschule Hohenstein:            02761/2776
  • Grundschule Hakemicke:             02761/62476 
Mit den Veränderungen in der Grundschulschullandschaft sowie im Bereich der Sekundarstufe I sind erhebliche Veränderungen des Schülerfahrverkehrs einhergegangen. Die jeweiligen Fahrpläne und Verbindungen können im Internet auf der Homepage der Verkehrsgemeinschaft Westfalen-Süd (www.vgws.de) eingesehen werden. Außerdem stehen Ihnen für Fragen selbstverständlich auch die Mitarbeiter des Amtes für Bildung, Soziales und Sport zur Verfügung. Die neu eingerichteten Verbindungen können Sie nachfolgend für die jeweilige Grundschule abrufen: Weiterlesen
donnerstags auf dem Marktplatz
Die diesjährige Reihe „donnerstags auf dem Marktplatz Olpe“ endet am Donnerstag, dem 29. August 2013. Dann wird auf der Open-Air-Bühne die bekannte heimische Formation „seven ab“ spielen. Die Band ist seit über 20 Jahren in Sachen Covermusic unterwegs. Die Philosophie der Gruppe ist, gute, handgemachte Musik aufzuführen, die möglichst nah ans Original herankommt. Schon der erste Auftritt, der am 13.Juni 1992 über die Bühne ging, bewies, dass diese Grundausrichtung richtig war. Noch heute schlägt das Herz der Band auf der Bühne: Spielfreude, Erfahrung und musikalisches Können sind Zutaten, die den Konzerten von „seven ab“ die Würze geben. Zahlreiche Auftritte dokumentieren die Vielseitigkeit und die Qualität, die „seven ab“ mittlerweile seit 21 Jahren auf die Bühne bringt. Das umfangreiche Repertoire wird ständig mit aktuellen Hits erweitert, so dass die Band heute in der Lage ist, ein großes Spektrum der Rock- und Popmusik nahezu originalgetreu wiederzugeben. Live ist „seven ab“ auf vielen „Party-Pisten“ unterwegs: Konzerte, Stadtfeste, Motorradtreffen, Examensfeiern, Betriebsfeste, Messe-Events, private Feiern… Bei einigen Anlässen hat sich „seven ab“ mittlerweile zum dauerhaften Bestandteil des Festes etabliert. So sind die Musiker regelmäßig auf dem Seenachtsfest in Sondern und bei der Aktion "Lago da Pedra" auf der Wend´schen Kirmes zu hören, mehrfach konnte man zu den Klängen von „seven ab“ in Friesenhagen (Erntedankfest) und Rothemühle (Vollmondparty) ausgelassen feiern. Das Konzert "up with seven ab" lockte von 1996 bis 2007 in jedem Frühjahr über 1000 Zuschauer in die Dorfgemeinschaftshalle Hünsborn. Ein ganz besonderes Highlight stellt die Powerparty in Koblenz dar, die nun schon dreimal von der Sauerländer Liveband gestaltet wurde. Auch 2013 stecken die Musiker voller Ideen und Tatendrang. Dabei ist die Band ihrem Konzept treu geblieben: Klassiker der Rock- und Popmusik, kombiniert mit aktuellen Hits, und immer "handgemacht". Am 29. August geht es um 19.00 Uhr auf dem Olper Marktplatz los. Der Eintritt ist frei. Der Verein Aids-Hilfe Kreis Olpe und die Marktplatzwirte sorgen für die Bewirtung der Besucher. Weiterlesen
21.08.2013
Alternativbild
Im Rahmen von Olpe bioLogisch bietet Franz-Josef Göddecke zur Europäischen Fledermausnacht am Samstag 24. August eine spannende Exkursion an. Treffpunkt ist um 20.30 Uhr auf dem Parkplatz am Freizeitbad Olpe, Ende ist gegen 22.00 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.   Zunächst wird der Experte einige Informationen zur Lebensweise  der Fledermäuse geben, er erklärt die Funktion des verwendeten Ultraschalldetektors und übt mit den Teilnehmern, die vorbei fliegenden Fledermäuse mit lichtstarken Handlampen in einem bestimmten Sektor anzuleuchten, um sie auch zu sehen. Dazu geht der Weg ein kleines Stück am Vorstaubecken entlang und wieder zurück. Erfahrungsgemäß werden Zwergfledermäuse und Wasserfledermäuse dabei entdeckt und beobachtet. Die Exkursion ist ausdrücklich auch ein Erlebnis für Kinder. Familien sind wie stets  herzlich willkommen bei Olpe bioLogisch. Alljährlich werden im Rahmen der Fledermausnacht am letzten Augustwochenende in 32 Ländern Europas Aktionen zum Thema Fledermäuse veranstaltet.   Wer die wendigen, streng geschützten Flugkünstler in einer lauen Sommernacht entdecken will, der muss schon sehr aufmerksam sein, um die quirligen Silhouetten gegen den dämmerigen Nachthimmel erkennen zu können. „Einfacher geht es mit Ultraschalldetektoren, mit deren Hilfe man den Fledermäusen bei der Insektenjagd zuhören kann“, erklärt der langjährige Vorsitzende des heimischen NABU und Pädagoge an der Hohensteinschule. Denn alle heimischen Fledermäuse jagen und orientieren sich mit Hilfe der so genannten Ultraschall-Echoortung. Die Laute werden in einem Bereich von etwa 20 bis zu 100 Kilohertz (KHz) erzeugt. Jede Fledermausart hat dabei ihre besondere Rufcharakteristik und nutzt bestimmte Frequenzbereiche. Sie sind allesamt für den Menschen nicht wahrnehmbar, denn die menschliche Hörfähigkeit endet bei ca. 16 bis 18 KHz. Der ‚Bat-Detektor‘ überbrückt genau diesen menschlichen Schwachpunkt, indem er die hochfrequenten Rufe der Fledermäuse in hörbare Laute abwandelt. Das Ergebnis ist je nach Fledermausart und Situation ein Stakkato von "singenden", "knackenden" oder "klickenden" Geräuschen, die der Beobachter hören kann.   Zahlreiche NABU-Gruppen und Fledermausexperten gewähren anlässlich der Fledermausnacht 2013 wieder Einblicke in das Leben ihrer Schützlinge und informieren an diesem Wochenende wieder Zehntausende von Besuchern über die geheimnisvollen Nachtjäger. Die Europäische Fledermausnacht ist eine Erfolgsgeschichte für die lautlosen Nachtjäger. „Während es im Anfangsjahr bundesweit 60 Veranstaltungen gab, stieg diese Zahl kontinuierlich weiter an“ erläutert Franz-Josef Göddecke dazu. „Auch in Olpe soll das Interesse an diesen außergewöhnlichen Lebewesen geweckt werden.“   Weitere Infos bei Franz-Josef Göddecke unter T. 02761/4948 oder www.olpe-biologisch.info und www.nabu.de    Weiterlesen
donnerstags auf dem Marktplatz
Die Reihe „donnerstags auf dem Marktplatz“ geht in die nächste Runde. Am Donnerstag, dem 22. August 2013 gastiert die bekannte Gruppe „Brothers In Arms“ auf der Open-Air-Bühne des Olper Marktplatzes. Diese Band muss man dem Olper Publikum eigentlich nicht mehr vorstellen. Schon in den Jahren 2009 und 2011 gastierten die Musiker in der Kreisstadt und begeisterten die Musikfans mit den nahezu perfekt gespielten Hits der legendären Gruppe Dire Straits. 2002 fanden sich die vier Musiker zusammen, die seither die Hits, den Geist und die Atmosphäre der Dire Straits live reproduzieren. Die Tribute-Band steht dem Original in nichts nach und verspricht ein beeindruckendes musikalisches Live-Erlebnis. Von Down To The Waterline, Sultans Of Swing, Telegraph Road, Money For Nothing über Lady Writer bis hin zu Brothers In Arms fehlt keiner der legendären Titel. Es spielen Andreas „Al“ Leisner (guitar, vocals), Oly Wahner (drums, percussion), Tom Willow (keyboards, backing vocals) und Andy „Doc“ Kraus (bass, backing vocals). Das Konzert beginnt bereits um 19.00 Uhr. Der Eintritt ist frei. Der Verein Aids-Hilfe Olpe und die Marktplatzwirte sorgen für das leibliche Wohl der Besucher. Weiterlesen
16.08.2013
Sperrung der Straße
Ab kommenden Montag, 19.08.2013, beginnen die Arbeiten zur Anbindung der Westumgehung an den Kreisverkehr „Kreuzkapelle“. Das bedeutet, dass das Baugebiet hinter dem Bahnhof nun auch an die Stadt "angebunden" wird. Dazu wird die Straße „Am Biggeufer“ bis Oktober gesperrt. In Zukunft können dann über diesen neuen Anschluss die Geschäfte hinter dem Bahnhof erreicht werden. Weiterlesen
13.08.2013
Pressemittelung von Olpe biologisch
Das Krautbund binden zu Mariä Himmelfahrt ist auch im Sauerland ein bis in die heutige Zeit nachweisbarer Brauch. Bis zu 24 verschiedene Wildkräuter werden gesucht, zum Strauß gebunden und dann in der Kirche geweiht, um sie danach als segensbringenden Schatz das Jahr über im Haus aufzubewahren.   So verbrachte auch eine Gruppe aus Olpe im Rahmen der Veranstaltungsreihe Olpe bioLogisch einen schönen Nachmittag im Bergischen Freilichtmuseum in Lindlar. Begleitet von der Kräuterfrau Marianne Frielingsdorf wurden verschiedene Wildkräuter gesammelt, um daraus einen Krautbund  zu binden. Marianne Frielingsdorf wusste dabei vieles über diese alte Tradition zu berichten und die Heilwirkung der Kräuter vorzustellen. Die Weihekräuter sollen Mensch und Tier vor Unheil bewahren und Segen für Haus und Hof bringen.    Es gehören im Sauerland u.a. folgende Krautbundpflanzen in einen Krautbund: Schafgarbe, Wermut, Beifuß, Rainfarn, Wasserdost, Johanniskraut, Alant, Kamille, Baldrian, aber auch Roggen und Gerste. In manchen Gegenden werden zusätzlich über einen rund gebundenen Weidenzweig im Krautbund ein Apfel, eine Birne und eine Zwiebel auf gehangen, die nach der Weihe unter den Angehörigen aufgeteilt werden.   Im Anschluss an den stimmungsvollen Nachmittag gab es bei Kaffee und Kuchen Gelegenheit zum Plausch mit der Kräuterfrau Marianne Frielingsdorf.  Weiterlesen
08.08.2013
Pressemitteilung von Olpe biologisch
Am Sonntagnachmittag, 11. August 2013, steht von 14.00 - 17.00 Uhr die nächste Veranstaltung der beliebten Reihe „Olpe biologisch“ auf dem Programm. Treffpunkt ist das Bergische Freilichtmuseum Lindlar. Gemeinsam mit der Kräuterexpertin Marianne Frielingsdorf werden Kräuter gesammelt und ein Krautbund gebunden. Der Unkostenbeitrag beträgt 2,50 EUR pro Person. Selbstanreise nach Lindlar.   Es ist eine schöne Tradition, in den Tagen vor Mariä Himmelfahrt (15. August) Kräuter zu sammeln und Krautbunde für die Krautbundsegnung zu binden. Der Krautbund soll auf die Schönheit und Heilkraft der Natur hinweisen. Auch ist es eine Bitte um Heil und Heilung, eine Mahnung, die Schöpfung zu achten und zu wahren.   Marianne Frielingsdorf gilt als bekannte Kräuterexpertin im Bergischen Land. Seit vielen Jahren widmet sie sich dem Erhalt alter Kulturpflanzen und hat den Arbeitskreis „Bergische Gartenarche“ mitbegründet. Nach einem Rundgang im Freilichtmuseum Lindlar und dem Sammeln der Kräuter werden am Sonntag die Krautbunde selbst gebunden. Jeder Teilnehmer nimmt seinen eigenen Krautbund mit nach Hause. Ein kleiner Imbiss rundet das Programm ab.       Wer sich diese Veranstaltung nicht entgehen lassen möchte, der sollte sich in den nächsten Tagen bei der Umweltschutzbeauftragten der Stadt Olpe
Franziskanerstraße 6
57462 Olpe
Karte anzeigen

Telefon: 02761 83-1254
Fax: 02761 83-2254
s.melzer@olpe.de
Raum: 804
Nachricht schreiben
Adresse exportieren
anmelden. Weitere Informationen zur Veranstaltung und eine Übersicht über alle noch ausstehenden Veranstaltungen von „Olpe biologisch 2013“ gibt es auf der Homepage www.olpe-biologisch.info.    Weiterlesen
Alternativbild
Am Donnerstag den 15.08.2013 präsentiert das Seniorenkino die deutsche Komödie „Omamamia“ aus dem Jahr 2012 – in den Hauptrollen unter anderem Marianne Sägebrecht und Anette Frier.                           Die gestresste Marie plant ihre Mutter – die rüstige Seniorin Marguerita – in einem Altenheim unterzubringen. Diese lässt sich das jedoch nicht gefallen lässt und verschwindet kurzerhand nach Rom. Ihr Ziel ist eine Audienz beim Papst, denn sie hat eine Jugendsünde zu beichten. Ihre Erfolgsaussichten scheinen gering und ihre Versuche haben verheerende Konsequenzen.   Der Nachmittag beginnt wie üblich ab 14:00 Uhr im Cineplex- Kino in Olpe bei Kaffee und Kuchen, der im Eintrittspreis enthalten ist. Karten sind ab sofort an der Kinokasse erhältlich und können auch unter Rufnummer 02761/947380 täglich ab 14:30 Uhr reserviert werden. Karten können natürlich auch an dem Nachmittag im Kino erworben werden. Weiterlesen
05.08.2013
Alternativbild
Herr Elmar Heller vollendete am 31. Juli 2013 eine 40-jährige Dienstzeit im öffentlichen Dienst. Seine Laufbahn hat Herr Heller am 01.08.1973 als Inspektoranwärter beim Kreis Olpe begonnen. Am 01.05.1988 wechselte Herr Elmar Heller in den Dienstbereich der Stadt Olpe. Herr Heller war in verschiedenen Bereichen der Verwaltung tätig, u. a. stellvertretender Leiter der Kämmerei, stellvertretender Leiter des Bauordnungs- und Planungsamtes sowie Leiter der Liegenschafts- und Bauverwaltungsabteilung. Im Februar 1991 erfolgte die Bestellung zum Geschäftsführer des Umlegungsausschusses. Mit Wirkung vom 01. April 1997 wurde Herrn Heller die Leitung des Schul-, Kultur- und Sportamtes übertragen. Anschließend erfolgte die Bestellung zum Leiter des Wirtschaftsförderungs- und Liegenschaftsamtes und zum Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH. Im Zeitraum Mai 2004 bis Juli 2011 hat Herr Elmar Heller die Geschäftsführung des am 15.01.2004 neu gegründeten Stadtmarketingvereins "Olpe Aktiv e.V." wahrgenommen. Seit 01.08.2011 obliegt Herrn Heller ausschließlich die Geschäftsführung der Interkommunalen Gewerbepark Hüppcherhammer GmbH und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH. Weiterlesen
Open Air Konzerte
Konzertreihe beginnt am 8. August 2013 Im August wird die langjährige und beliebte Reihe „donnerstags auf dem Marktplatz Olpe“ mit vier Konzerten fortgesetzt. Den Auftakt gestaltet am 8. August die Gruppe „The Queen Kings“. Beginn: 19.30 Uhr. Das Motto der seit Jahren erfolgreichen Queen-Tributeband lautet: „More than just a tribute“. Die Band mit Leadsänger Mirko Bäumer und Musikern, die auch beim Musical „We Will Rock You“ und sogar mit Queen selbst auftraten, überzeugt jedes Mal aufs Neue ganz authentisch mit ihrer mitreißenden Show. Diese wird von der sechsköpfigen Band zu 100% live gespielt und bedeutet Musik und Entertainment auf höchstem Niveau. Viele Zuschauer berichten begeistert über The Queen Kings: „Wenn man die Augen zumacht, hat man das Gefühl, ein Konzert mit Queen und Freddie Mercury zu besuchen“. Das Besondere an Queen Kings ist aber, dass sie keine „Look-a-like“ Band sind, sondern eine persönliche Note behalten und sowohl authentisch Queen, als auch Queen Kings auf die Bühne bringen. Dafür genießt die Profiband bei ihrem Publikum nicht nur in Deutschland, sondern europaweit höchstes Ansehen. Über 100 Konzerte pro Jahr führen sie zu Open Air Festivals, in Konzerthallen und renommierte Clubs sowie Industrie-Events namhafter Auftraggeber. Auch unter Queen-Fans gelten sie als eine der besten Bands ihres Metiers und wurden mehrfach zu Fanclubtreffen des German Queen Fanclub und sogar des Official International Queen Fanclub in England eingeladen. Im umfangreichen und abwechslungsreichen Repertoire finden sich nicht nur die bekannten Welthits wie „We are the champions“, We will rock you“, „Radio Gaga“, „A kind of magic“ oder „Bohemian Rhapsody“ aus nahezu drei Jahrzehnten Queen- bzw. Rockgeschichte, sondern auch weniger bekanntere Titel, die Queen-Kennern besonders am Herzen liegen. So gleicht kein Konzert dem anderen und die Band freut sich über viele treue Fans, die sie immer wieder besuchen. Der Eintritt ist frei. Für die Bewirtung sorgen die Aids-Hilfe Kreis Olpe e. V. und die Marktplatzwirte. Weiter geht es dann am 15. August mit Rock´n Roll aus den Fünfzigern, gespielt von der Band „Krüger rockt“, am 22. August mit den Erfolgen der Dire Straits, gespielt von der Gruppe „Brothers In Arms“ und am 29. August mit der heimischen Coverband „seven ab“. Weiterlesen
01.08.2013
Alternativbild
Verein des Monats der Kreisstadt Olpe im August 2013 ist der MGV Stachelau. Weitere Informationen zum Verein erhalten Sie unter www.mgv-stachelau.de. Weiterlesen
01.08.2013
Alternativbild
Das Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen hat in Zusammenarbeit mit der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen zum zweiten Mal die Auszeichnung beispielhafter Schulbauten in Nordrhein-Westfalen ausgelobt. An dem Verfahren hat sich die Kreisstadt Olpe mit dem Projekt Neubau Gebäude l GTHS Hakemickeschule beteiligt. Das Preisgericht unter Vorsitz von Herrn Prof. Ludwig Wappner hat nach einer Projektbereisung 25 Projekte gleichwertig zur Auszeichnung ausgewählt und dabei auch das neue Schulgebäude der Kreisstadt Olpe ausgezeichnet.   Der Termin für die feierliche Preisverleihung ist für den 16. September 2013 ab 18.00 Uhr vorgesehen. Die Verleihung findet im K21 (Ständehaus) in Düsseldorf statt. Weiterlesen
29.07.2013
Alternativbild
Der Paderborner Erzbischof Hans-Josef Becker hat am 23. Juli 2013 den aus Olpe-Lütringhausen stammenden Domvikar i. R. Prälat Franz Hochstein zum Ehrendomherrn ernannt.   Die Stadt Olpe gratuliert sehr herzlich zu dieser seltenen Auszeichnung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der

Pressemitteilung (PDF, 500 kB)

. Weiterlesen
Die jungen Blechbläser NRW
Bei herrlichem Wetter gastierte am 25. Juli das Ensemble "Die jungen Blechbläser NRW" unter der Leitung von Tobias Füller auf der Open-Air-Bühne des Marktplatzes Olpe. Die rund 600 Zuhörer genossen die Musik von Händel, Gabrieli, Purcell, Parker und Mussorgsky.       Weiterlesen
23.07.2013
Neuer Olper Schützenkönig
Der neue Olper Schützenkönig heißt Dr. Christian Kuckertz. Zur Königin wählte er sich seine Ehefrau Stefanie. Dr. Christian Kuckertz holte den Vogel um 10:53 Uhr mit dem 81. Schuss von der Stange. Externer Link: St. Sebastianus Schützenverein Weiterlesen
19.07.2013
Olper Schützenfest -
Ab heute ist es wieder soweit: Der St. Sebastianus Schützenverein Olpe feiert auf dem "Ümmerich" sein jährlich wiederkehrendes Hochfest – “Das Olper Schützenfest”.  Aus diesem Anlass bleiben die Dienststellen der Stadtverwaltung am Montag, dem 22. Juli 2013, geschlossen. Bürgermeister Horst Müller und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wünschen allen Festteilnehmern "Gudde Fierdahe"! Sie können beim Schützenfest nicht dabei sein? Dann genießen Sie doch wenigstens das Antreten auf dem Marktplatz live mit einem Klick auf die Webcams der Stadt Olpe! Weitere Informationen zur Festfolge finden Sie unter www.schuetzenverein-olpe.de! Weiterlesen
Festliches Bläserkonzert
Donnerstag, 25. Juli 2013, 20.00 Uhr, Marktplatz Olpe Weiterlesen
Alternativbild
Ab sofort ist ein neues Buch mit dem Titel „Erinnerungen an die Franziskanerinnen in Olpe. Autobiographische Berichte, historische Dokumente und Beiträge“  käuflich zu erwerben. Das Buch wird zum Sonderpreis von nur 10,00 Euro angeboten und kann an der Zentrale im Rathaus, im Stadtarchiv im Alten Lyzeum, bei der Sparkasse Olpe und im Buchhandel erworben werden.  Weitere Informationen sind der angehängten Werbekarte zu entnehmen. Weiterlesen
18.07.2013
Alternativbild
Am kommenden Samstag, 20.07.2013 findet der Samstagswochenmarkt nur bis 12:00 Uhr statt. Weiterlesen
Seite: << | < | 1 ... 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 ... 74 | > | >>