Direkt zu:
Verwaltung Titel
Sprache 

Politik

Hier finden Sie umfangreiche Informationen über das kommunal-politische Geschehen in der Kreisstadt Olpe.

Bereits im Mittelalter hat der politische Denker Niccolo Machiavelli den Begriff Politik als die Summe der Mittel definiert, die nötig sind, um an die Macht zu kommen und sich an der Macht zu halten.

Bezogen auf heutige demokratisch organisierte Staatswesen hat sich dieser Begriff natürlich weiterentwickelt. Moderne Politik soll verantworten, legitimieren und die erforderliche Machtbasis für die Durchsetzung der sachlichen Verwaltungsentscheidungen liefern.

Kommunalpolitik wird dabei als die politische Arbeit auf der untersten Ebene der Gebietskörperschaften, also in den Gemeinden bzw. Städten definiert.

Die Städte und Gemeinden der Bundesrepublik Deutschland haben das im Grundgesetz Art. 28 Abs. 2 garantierte Recht auf kommunale Selbstverwaltung, das heist sie können ihre eigenen Angelegenheiten im Rahmen der Gesetze selbst und eigenverantwortlich regeln und entscheiden. Dafür werden von den Bürgern alle 5 Jahre Gemeindevertretungen und Bürgermeister gewählt.

Der Bürgermeister der Stadt Olpe, Horst Müller, ist seit dem 01.03.1997 im Amt. Bei der letzten Kommunalwahl am 30.08.2009 wurde er mit über 60 % der Stimmen wiedergewählt und hat am 21.09.2009 seine 4. Amtszeit angetreten.

Aktuell sind in der Stadtverordnetenversammlung 5 Parteien bzw. Wählergruppen vertreten. Unterstützt wird die Ratsarbeit durch insgesamt 7 Fachausschüsse, in denen wichtige kommunalpolitische Themen diskutiert, vorberaten und zum Teil auch entschieden werden.

Daneben gibt es in der Stadt Olpe seit 2005 ein Jugendparlament, welches als Interessenvertretung der Olper Kinder und Jugendlichen immer wieder Anregungen hinsichtlich der Wünsche und Vorstellungen von Jugendlichen in die Politik gibt.