Direkt zu:
Verwaltung Titel
Sprache 

26.06.2018

Haupt- und Finanzausschuss tagt

Zu Beginn der Sitzung informierten Frau Kerstin Pliquett - Geschäftsführung Marketing/Vertrieb der Südwestfalen IT - und Herr Georg Schnüttgen - Leiter des Hauptamtes - über die e-Governmentaktivitäten der Stadt Olpe im Jahr 2018.

Die Anschaffung eines neuen Rüstwagens für die Feuerwehr stellte den nächsten Beratungspunkt dar. Die Kostenschätzung für die Anschaffung des Fahrzeuges beläuft sich auf insgesamt 402.000 €. Der Anschaffung wurde einstimmig zugestimmt.

Im Anschluss daran wurde mit der Rückführung des „Abwasserbetriebes der Kreisstadt Olpe in den Kernhaushalt der Stadt Olpe“ über eine recht bedeutsame Angelegenheit entschieden. Unter Hinweis darauf, dass seit Einführung des Neuen Kommunalen Finanzmanagements (NKF) auch im Bereich des Kernhaushalts die doppelte Buchführung anzuwenden ist, ist es inzwischen sowohl aus organisatorischen als auch aus wirtschaftlichen Gründen sinnvoll, das Produkt Abwasser wieder im Kernhaushalts anzusiedeln. Der Stadtverordnetenversammlung wurde empfohlen, einstimmig für den Beschlussvorschlag zu votieren.

Mit der Herausgabe des Bandes IV - einem Bild-und Dokumentarband - soll das Projekt Stadtgeschichte abgeschlossen werden. Der Haupt und Finanzausschuss stellte hierfür 25.000 € zur Finanzierung der Maßnahme zur Verfügung.

Die jährliche Fortschreibung des Personalentwicklungskonzeptes der Stadt Olpe stellte den nächsten Beratungspunkt dar. Herr Schnüttgen informierte die Ausschussmitglieder über die Weiterentwicklung des Personalentwicklungskonzeptes insbesondere in den Bereichen Gesundheitsförderung und Arbeitszeitmanagement.

Die von der Verwaltung erstellte Prognose zum Haushaltsverlauf 2018 und für die Ermittlung der Eckwerte für den Haushaltsplan 2019 hat der Haupt-und Finanzausschuss einstimmig zur Beschlussfassung an die Stadtverordnetenversammlung weitergeleitet.

In seiner letzten Sitzung stellte Herr Josef Zeppenfeld - Leiter des Tiefbauamtes - den Geschäftsbericht des Tiefbauamtes vor. Im Rahmen eines fiktiven Stadtrundganges wurden die Ausschussmitglieder auf der Grundlage zahlreicher Grafiken und Bilder über die sehr umfangreichen Aktivitäten im Tiefbau informiert. Alle Fraktionen danken Herrn Zeppenfeld für die langjährige engagierte, vertrauensvolle und kompetente Zusammenarbeit.

Nähere Informationen zu den zuvor genannten und weiteren Tagesordnungspunkten erhalten Sie unter der Rubrik „Politik-Ratsinformationssystem“.