Direkt zu:
Verwaltung Titel
Sprache 

Schlussphase für die LEADER-Bewerbung - Vorstellung des Regionalen Entwicklungskonzeptes

Die LEADER-Bewerbung der Region „BiggeLand – Echt.Zukunft.“ mit den vier Kommunen Attendorn, Drolshagen, Olpe und Wenden geht in die Schlussphase. Am heutigen Dienstag, 3. Februar 2015, 19.00 Uhr, findet mit der Vorstellung des Regionalen Entwicklungskonzeptes in der Stadthalle Attendorn der Abschluss des Bewerbungsverfahrens statt. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen. 

Die vier Kommunen Attendorn, Drolshagen, Olpe und Wenden haben sich als Region „BiggeLand – Echt.Zukunft.“ zusammengeschlossen mit dem Ziel, die Zukunft der Region gemeinsam zu gestalten. Unter großer Bürgerbeteiligung und mit Unterstützung des Fachbüros „IfR Institut für Regionalmanagement“ wurde im vergangenen halben Jahr ein „Regionales Entwicklungskonzept“ erarbeitet, um sich damit für das Förderprogramm LEADER 2014-2020 zu bewerben. Die Abkürzung LEADER steht für ein EU-Förderprogramm im ländlichen Raum.

Mehr als 200 Bürgerinnen und Bürger haben seit der LEADER-Auftaktveranstaltung im Juli 2014 aktiv mitgearbeitet und eigene Ideen eingebracht. Diese Ideen sind im Laufe des Bewerbungsverfahrens in den vier Handlungsfeldern „Wirtschaftsraum mit Perspektiven“, „Attraktiver Wohn- und Lebensraum“, „Erlebbarer Landschaftsraum“ und „Nachhaltiger Lebensraum“ sowie dem Querschnittsthema „Regionale Zusammenarbeit – Das Miteinander gestalten“ weiterentwickelt und konkretisiert worden. Ergebnis der gemeinsamen Arbeit ist das „Regionale Entwicklungskonzept“, das nun bis zum 16. Februar mit den Bewerbungsunterlagen beim Umweltministerium des Landes NRW eingereicht werden muss. Bei erfolgreicher Bewerbung werden Fördermittel und eine organisatorische Unterstützung zur Umsetzung der Ziele für den Zeitraum von Mitte 2015 bis 2020 bereitgestellt.    

Zuvor werden bei der Abschlussveranstaltung die Ergebnisse des Arbeitsprozesses und die zentralen Inhalte des „Regionalen Entwicklungskonzeptes“ vorgestellt. Einzelne Projektideen werden anhand von Kurzvorträgen vorgestellt. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger der beteiligten Kommunen sind herzlich eingeladen.

Für Fragen rund um die LEADER-Bewerbung steht Kristin Meyer von der Hansestadt Attendorn, Telefon: 02722/64-208, k.meyer@attendorn.org, gerne zur Verfügung.

Zum Flyer Abschlussveranstaltung