Direkt zu:
Verwaltung Titel
Sprache 

23.06.2015

Olpe als Wirtschaftsstandort

Die Kreisstadt Olpe mit rund 25.000 Einwohnern befindet sich in einer der gesündesten und wachstumsstärkten Wirtschaftsregionen Deutschlands. Die heimische Wirtschaft bietet vielseitige und sichere Arbeitsplätze an.

Durch die verkehrlich exponierte Lage in Südwestfalen, unmittelbar im Kreuzungsbereich der Bundesautobahnen A 45 (Sauerlandlinie) und A 4 (Aachen - Köln - Olpe) mit den Anschlussstellen Olpe und Olpe-Süd, sind die Städte Dortmund und Köln mit 75 km und Frankfurt mit 150 km von Olpe gut erreichbar. Zahlreiche inhabergeführte Unternehmen unterschiedlichster Wirtschaftszweige sind in der Stadt Olpe seit Jahrzehnten ansässig. Die daraus resultierende Verbundenheit ist ein wesentlicher Grund für die nachhaltig positive Entwicklung der Wirtschaft. Zudem profitieren die heimischen Unternehmen von einer sehr guten Zusammenarbeit mit der Universität Siegen, der Fachhochschule Südwestfalen sowie dem Automotive Center Südwestfalen. Nicht zuletzt verkörpert die Stadt am Biggesee eine einzigartige Lebensqualität, die sich in dem vielfältigen Angebot aus Arbeit und Freizeit widerspiegelt. Weiche Faktoren wie kleinstädtischer Flair, Familienfreundlichkeit und exzellente Kultur-, Bildungs-, Sport- und Freizeitangebote tragen zusätzlich zur Wohn- und Lebensattraktivität bei. In dem von den Städten Olpe und Drolshagen betriebenen Interkommunalen Gewerbepark Hüppcherhammer verfügt die Kreisstadt Olpe über großzügig bemessene Gewerbe- und Industrieflächen.